Schafe schützen … unsere Moore

Moore bieten unzähligen Tierarten ein zu Hause und gehören zu den artenreichsten Biotopen.

Um die wenigen noch erhaltenen Moorlandschaften in Nordrhein-Westfalen zu bewahren, leisten die Schäfer mit ihren Schafen wertvolle Landschaftspflege.

Die Beweidung der Moore mit den Schafen stellt die sinnvollste Bewirtschaftung und Pflege dar. Die Schafe verteilen die Samen und führen so zur Verbreitung seltener Pflanzen. Durch den selektiven Verbiss, schaffen sie offene Bereiche für lichthungrige Pflanzen und führen zu einer Ausweitung der Artenvielfalt. Für die Beweidung der Moore bieten sich verschiedene Rassen, wie beispielsweise die Moorschnucke an. Diese sind klein und leicht und kommen gut in feuchten Regionen zurecht.

Durch sinnvolle und schonende Beweidung mit Schafen blühen in diesem Moor in Ostwestfalen wieder die Orchideen.

Zahlreiche Insekten und Amphibien sind im Moor zu Hause. Diese besondere Artenvielfalt zu schützen ist das Ziel der Landschaftspflege mit Schafen.

Foto: Orchidee im Moor (© Ortrun Humpert)
Foto: Orchidee im Moor (© Ortrun Humpert)
Foto: Libelle im Moor (© Ortrun Humpert)
Foto: Libelle im Moor (© Ortrun Humpert)
Foto: Schafe auf der Weide (© Ortrun Humpert)
Schafe auf der Weide (© Ortrun Humpert)
Foto: Laubfrosch im Moor (© Ortrun Humpert)
Foto: Laubfrosch im Moor (© Ortrun Humpert)
Foto: Moor in NRW (© Ortrun Humpert)
Foto: Moor in NRW (© Ortrun Humpert)
Foto: Moorschnucke und Lamm(© Ortrun Humpert)
Foto: Moorschnucke und Lamm(© Ortrun Humpert)
Foto: Moor in NRW (© Ortrun Humpert)
Foto: Moor in NRW (© Ortrun Humpert)
Beitragsfoto:
Schafe im Landschaftsschutz (© Ortrun Humpert)